Sommer daheim

Während andere den August nutzen, um die Welt zu bereisen, verbringe ich diesen Monat daheim. Das klingt nicht besonders spannend, ist es aber trotzdem! Irgendwie ist die Stadt ruhiger, die Uhren gehen langsamer und alles ist ein bisschen lockerer. Da gibt es Fahrradtouren, Wanderungen, Strandtage an der Donau, Lagerfeuer im Garten, erstes eigenes Gemüse aus dem Hinterhof. Unglaublich, wie schön es daheim ist. Dabei liegt die Schönheit wie so oft im Detail.